Wir sagen DANKE! Mit Ihrer/Eurer Hilfe konnten wir über 1.700 Menschen in den Hochwassergebieten helfen. Wir beenden die Aktion zum 1. Februar.


Ihre Spende hat dazu beigetragen, in kürzester Zeit Soforthilfen an die schwer von der Flutkatastrophe Betroffenen auszuzahlen. Innerhalb der ersten vierzehn Tage nach dem Flutereignis konnten wir bereits mehr als 500 Betroffenen Geld auszahlen - teilweise in bar, wenn vor Ort keine Infrastruktur mehr vorhanden war. Der Verein Gewerkschaften helfen e.V. gehörte zu denjenigen Organisationen, die als erste Unterstützer vor Ort präsent waren. Darauf waren und sind wir stolz. Inzwischen konnten wir mehr als 1.700 Geschädigten mit Soforthilfen helfen. Wir sagen Danke! Dank Ihrer/Eurer Spenden konnten wir mit unserer Aktion über 1.700 Menschen in den Hochwassergebieten in Südwestdeutschland mit Sofort- und Härtefallhilfen unterstützen. Wir beenden die Aktion zum 1.Februar 2022. Mit den noch verbliebenen Geldern werden wir lokale gemeinnützige Vereine und Projekte unterstützen. (31.01.2022)

Gewerkschaften helfen e.V., der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften drücken allen betroffenen Familien und ihren Angehörigen ihr tiefstes Mitgefühl und Beileid aus.

 

Unser Dank und gilt den vielen Rettungskräften und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich vor Ort engagieren und die immer noch im Einsatz sind.


Sie erreichen unsere Hotline unter: 030 | 2148001-19

Sprechzeiten:
Dienstag 07:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 11:00 Uhr
Tel.: 030 | 2148001-19

Außerhalb der Sprechzeiten besteht die Möglichkeit, eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter zu hinterlassen.